DEGARDO STORUS erhält den Premiumpreis des Rates für Formgebung - German Design Award 2016


Die DEGARDO GmbH aus Bad Oeynhausen überzeugte in diesem Jahr mit ihrem neuen Größenprimus (192 x 167cm) aus der STORUS-Produktfamilie die Fachjury des German Design Award. Das außergewöhnliche Pflanz-, Sitz- und Leuchtobjekt wurde offiziell mit dem Titel „Winner 2016“ ausgezeichnet.

Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen der Ambiente 2016 Mitte Februar in Frankfurt statt.
Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. Der 2012 initiierte German Design Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen.

Der German Design Award legt die höchsten Ansprüche an die Ermittlung seiner Preisträger: In dem Nominierungsverfahren werden durch Expertengremien des Rat für Formgebung nur solche Produkte und Kommunikationsdesignleistungen zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen, die sich nachweislich durch ihre gestalterische Qualität im Wettbewerb differenzieren.

Die Jurybegründung zum Produkt STORUS von DEGARDO: „Mit seiner alternativen Formensprache stellt STORUS eine interessante Alternative zu den marktüblichen Standards runder und eckiger Pflanzgefäße dar. Seine frei von Ecken und Kanten abgerundete Form erinnert an die eines Flusskiesels, wodurch sich STORUS harmonisch in die Umgebung einfügt und dabei nicht nur als Pflanzgefäß, sondern auch als Sitzobjekt und Skulptur fungiert. Das hochwertige Produkt wird im Rotationsgussverfahren aus PE-Kunststoff gefertigt und ist UV-, schlag- und witterungsbeständig. Ein schöner Entwurf, der auch als von innen beleuchtetes Objekt angeboten wird und in jeglicher Ausführung ein Blickfang ist.“

Prof. Stefan Diez | Nicolette Naumann | Silvia Olp